fbpx

Delicious Red Velvet Cookies


Delicious Red Velvet Cookies

Als ich die unglaublich leckeren Fotos zu diesen Keksen sah, musste ich sie einfach nachbacken! Da das Rezept zu den ‘Red Velvet Cookies’ nur aus wenigen Zutaten besteht und nicht wie Zauberei wirkte, konnte ich es auch ganz leicht ‘veganisieren’.
Wie ich das angestellt habe und wie die roten Kekse schmecken, erfahrt ihr hier:

Zuerst musste ich einmal herausfinden, wo es denn rote Lebensmittelfarbe zu kaufen gibt und die Antwort lag näher, als vermutet: Mein gut sortierter Asia-Store um die Ecke hatte diese Farbe en masse auf Lager. Sie kommt zwar nicht an das dunkle Rot des originalen Rezepts heran, aber sie sehen trotzdem ganz gut aus – was meint ihr?

ZUTATEN

Für diese Kekse braucht ihr (außer Lebensmittelfarbe) folgende Zutaten:

  • 320 g Mehl
  • 190 g Zucker
  • 2 EL ungesüßstes Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 230 g veganen Cream Cheese (gibt es bei Formosa!)
  • 4 EL weiche Margarine
  • 1 Ei (-Ersatz – gibt es im Moment bei Hofer!)
  • 45 Gramm Staubzucker (wird im letzten Schritt benötigt)
  • 1 TL Lebensmittelfarbe (nach Belieben)

Und so geht’s!
  1. Einfach alle trockenen Zutaten in einer Schüssel zu einer glatten Masse vermixen (Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Salz).
  2. Mischt in einer zweiten Schüssel die vegane Cream Cheese (als Doppelrahmkäse zählt (#notvegan) zum Beispiel Philadelphia) und die Margarine zusammen, bis die Masse gut vermischt und glatt ist. Gebt dann den Ei-Ersatz hinzu.
  3. Vermischt die trockene und die nasse Masse, bis sich ein Teig formt. Dazu könnt ihr nach Belieben die Lebensmittelfarbe addieren.
  4. Bedeckt den Teig mit einer Frischhaltefolie und lasst ihn mindestens 2 Std. ruhen – ich habe ihn sogar über Nacht stehen gelassen und es hat wunderbar funktioniert!
  5. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  6. Nehmt den Teig aus dem Kühlschrank und bereitet den Staubzucker in einer Schüssel vor.
  7. Formt kleine Bällchen, die ihr in dem Zucker wendet und dann auf einem Blech platziert.
  8. Backt die Bällchen 10-14 Minuten lang (je nach Größe).

Die (wirklich unglaublich leckeren) Kekse halten sich im Kühlschrank oder in einer Keksdose ziemlich lange, an der frischen Luft werden sie  leicht trocken. Aber sie werden wahrscheinlich keine 3 Tage überleben, denn sie sind wirklich, wirklich gut!

Momo wollte auch unbedingt welche abstauben – wer kann zu diesen Augen ‘Nein’ sagen?  😍

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published