Türchen 22 – Schlafprobleme, Schlafmangel und Tricks, um diese zu bekämpfen

Türchen 22 – Schlafprobleme, Schlafmangel und Tricks, um diese zu bekämpfen

Türchen 22 – Schlafprobleme, Schlafmangel und Tricks, um diese zu bekämpfen

Wart ihr schon mal so richtig, richtig müde, weil ihr in der Nacht zuvor nicht genug Schlaf bekommen habt und euch nun durch den gesamten Tag quälen müsst. Ihr sollt funktionieren, doch euer Gehirn will nicht so richtig. Ihr könnt euch nur schlecht an Dinge erinnern, sie euch merken und generell ist es so, als wäre euer Gehirn in Watte gepackt? Tja, so geht es mir sehr oft. Ich habe Schlafstörungen. Das Problem an sich, ist nicht das Einschlafen, sondern das Durchschlafen. Ich drehe und wende mich, scheine keine richtige Einschlafposition zu finden und generell will es nicht so richtig dunkel und leise im Gehirn werden.

Schlaf ist wichtig für das Gedächtnis und Erinnerungsvermögen. Wenn wir die richtige Menge und Qualität an Schlaf erhalten, kann unser Gehirn lebenswichtige langfristige Aufgaben erledigen, beispielsweise die Einspeicherung und Festigung von Erinnerungen und das Ausspülen von Giftstoffen des Gehirns. Wenn wir zu spät ins Bett kommen oder nicht genug Zeit für unseren Schlaf einplanen, sorgen wir unweigerlich dafür, dass unser Gehirn sich nicht ausreichend ausruhen und regenerieren kann.

Ich verwende seit Kurzem die Einschlaf- und Aufwachhilfe Homni von Terraillon und diese werde ich euch weiter unten in meinen heiligen Tipps auch vorstellen.

Die richtige Schlafhygiene

Alles, was unsere Schlafqualität beeinflusst, kann sich auch auf unser Gedächtnis und unsere Hirnfunktion auswirken. Deshalb ist es wichtig, eine gute Schlafhygiene einzuhalten. Ich habe so ziemlich alles ausprobiert, was für die ordentliche Schlafhygiene empfohlen wird und dennoch will mein Körper nicht zur Ruhe kommen:

  1. Finger weg von elektronischen Geräten ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen.
    Lichteinwirkung – insbesondere Blaues Licht – beeinträchtigt die körpereigene Produktion von Melatonin (die durch Licht / Dunkelheit reguliert wird), was sich wiederum auf den Schlaf auswirkt.
  2. Kein Koffein mehr ab dem späten Nachmittag
    Koffein macht uns wacher, indem es das Schlafhormon Adenosin blockiert. Wenn es zu spät eingenommen wird, wirkt sich Koffein, welches eine Halbwertszeit von vier bis sechs Stunden hat, auf unsere Nachtruhe aus. Ich habe lange Zeit geglaubt, dass Koffein mir nichts mehr anhaben könne. Die Wahrheit ist aber, dass sich mein Körper nur daran gewöhnt hat. Wirken tut es trotzdem und Schaden anrichten erst recht.
  3. Regelmäßige Schlafzeiten einhalten
    Ein unregelmäßiger Schlafplan kann sich nicht nur auf die Qualität und Quantität unseres Schlafs auswirken, sondern auch auf die einzelnen Schlafphasen. Wenn man an den Wochenenden zu spät schlafen geht und dann ausschläft, kann es sein, dass wir am Montagmorgen, wenn der Wecker klingelt noch in der REM-Phase sind und unserem Gehirn somit kostbaren Schlaf rauben.
  4. Die richtige Schlafumgebung
    Die meisten von uns wissen nicht, welchen Einfluss unser Schlafzimmer auf unsere Schlafqualität hat. Eine saubere, kühle, dunkle und ruhige Schlafumgebung ist der Schlüssel, um die richtige Menge und Qualität an Schlaf zu bekommen. Es darf nicht zu warm, zu unaufgeräumt, zu laut und zu hell im Zimmer sein.
Wenn das alles nicht hilft, habe ich noch ein Paar Einschlaftipps für euch.

EINSCHLAFTIPPS À LA MÁRCIA

Wer an Schlafproblemen leidet, der hat vermutlich ohnehin schon alles ausprobiert, was das Internet ausspuckt. Ich habe ein paar kleine Tipps, die mir beim Ein- und Durchschlafen helfen:

Versuchen wach zu bleiben
Klingt Paradox, ist es auch und hat bestimmt so einen fancy psychologischen Namen, wie umgekehrte Psychologie oder so. Viele von uns Schlafgestörten liegen oft da und denken darüber nach endlich einzuschlafen, weil uns die kostbaren Stunden an Schlaf davonrennen und genau dieser Druck bewirkt oft, dass wir erst recht nicht einschlafen können. Die Antwort lautet: Das Gegenteil tun. Denkt ganz fest daran, wach zu bleiben. Klappt dann meistens nicht.

Eine schwere Decke benutzen
Ich habe mal gelesen, dass Decken mit leichten Gewichten beim Einschlafen helfen, weil sie einem das Gefühl geben beschützt und umsorgt zu sein. Da ich leider keine 150€ hatte mir eine zu bestellen, habe ich mir einfach zwei dicke Daunendecken von Ikea besorgt und das hat es auch schon getan. Es gibt keine wirkliche Forschung zu diesem Phänomen aber in den Bewertungen sämtlicher Deckenanbieter, sind die Kunden begeistert. Ein Versuch war es wert und mir hilft es.

Heiß Duschen und in ein frischbezogenes Bett hüpfen
Wenn es noch immer nicht gehen will, springe ich unter die Dusche und schalte die Temperatur auf „Mordor“. Unser Körpertemperatur sinkt, wenn wir einschlafen. Eine heiße nächtliche Dusche kurz vor dem Zubettgehen erhöht die Körpertemperatur künstlich. Der anschließende schnelle Abfall kann das Einschlafen erleichtern und trickst unseren Körper aus, dass es Zeit ist einzuschlafen. Bzgl. der frischen Bettwäsche: Das ist einfach nur geil!

Uhr verstecken
Wenn wir nicht einschlafen können oder gar nachts aufwachen, weil das Durchschlafen nicht richtig funktioniert, ist das erste, was wir tun, auf die Uhr zu schauen und auszurechnen, wie lange wir noch schlafen können. Das ist kontraproduktiv und erhöht diesen Druck endlich zu schlafen. Also weg mit der Uhr.

Progressive Muskelentspannung
Diesen Trick habe ich während des Shavanas im Yoga gelernt und wende das nun auch vor dem Schlafengehen ein. Progressive Muskelentspannung ist eine Technik zur Kontrolle von Stress und Angstzuständen und zur Entspannung des Körpers. Es funktioniert, indem man zuerst alle Muskeln anspannt und dann entspannt. Es funktioniert.

Legt euch einen Homni zu

Ein Homni ist ein süßes kleines Gerät, das aussieht wie ein Tageslichtwecker, aber eine intelligente Einschlaf- und Aufwachhilfe ist. Sie ist mit einem Schlafsensor ausgestattet und überwacht so unsere nächtliche Schlafqualität. Alle Daten, die über Nacht gesammelt werden, sind in der App  „Wellness Coach-Schlaf“ abrufbar. Dort findet man auch Erklärungen, welche Faktoren die Schlafqualität beeinflussen sowie Tipps für einen besseren Schlaf.

Ich verwende die Homni-Einschlafhilfe nun schon seit über einer Woche und muss ehrlich sagen, dass mir das Gerät und die App dabei helfen, klar herauszufiltern, wo das Problem liegt. Ist die Temperatur im Raum zu hoch? Wann bewege ich mich am meisten in der Nacht? Wann schlafe ich ein? Wann wache ich auf? Wann habe ich Tiefschlafphasen. Rede ich im Schlaf? (Ja tue ich, aber wann genau?)
Außerdem sind die integrierten Aufwach- und Einschlafprogramme, die über unterschiedliche Geräusche und Lichter verfügen so angenehm und entspannend. Und sie wurden vom European Sleep Center mitdesignt, kann also nur super sein.

WIN ME

Falls ihr eure Schlafprobleme endlich beim Schopf packen wollt, verlose ich einen Homni von Terraillon im Wert von 199 Euro.

• 1x Einschlaf- und Aufwachhilfe Homni von Terraillon


Nimm jetzt am Gewinnspiel teil!


Dein Vorname

Dein Nachname

Deine E-Mail-Adresse

  


* Wir werden deine Email-Adresse oder deinen Namen niemals ohne deiner expliziten Zustimmung an Dritte weitergeben. Die Daten werden lediglich für das Gewinnspiel verwendet.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  1.  Um eure Gewinnchancen zu erhöhen, könnt ihr auf Facebook ein weiteres Mal teilnehmen.
  2.  Ihr könnt bis zum Samstag, den 29. Dezember, an dieser Verlosung teilnehmen.
  3. Der/Die GewinnerIn wird von uns via E-Mail bzw. Direkt-Nachricht verständigt.
  4. Alle Leser mit Wohnsitz in Österreich, Deutschland und der Schweiz können an den Verlosungen teilnehmen.
  5. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

6 Comments

  • Andrea
    4 Wochen ago

    Ich habe von diesem Gerät noch nie gehört, es klingt aber wirklich hilfreich. Danke für den Hinweis.

  • Tanja
    4 Wochen ago

    Ich leide seit Jahren an ein- und durchschlafstörungen und hab schon alles versucht ich bin schon so verzweifelt und würde mich sehr darüber freun

  • 4 Wochen ago

    Hab schon viel probiert – nur meine Schlafprobleme haben sich nicht gelöst. Muskelentspanung, Decken/Polstertausch, Entspannungsmusik, Baldrian, heiße Milch mit Honig, Atemtechnik – ich bin mit meiner Weisheit am Ende!!!Ich komme nicht mehr in die Tiefschlafphase.

  • Melanie Baute
    4 Wochen ago

    Das wäre großartig 💕
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit 🎄

  • Marie
    3 Wochen ago

    Klingt super interessant 🙂 gerade bei Vollmond kann ich manchmal schwer schlafen.

  • Nina
    1 Woche ago

    Wow, die Einschlafhilfe klingt ja echt super. Könnte ich dringend brauchen 🙂

    Vielleicht habe ich ja Glück 🙂

    Alles Liebe, Nina / http://www.lifestyle-bazar.com