fbpx

Rezeptidee | Pastel de Nata


Rezeptidee | Pastel de Nata

tutorial samstag.
Es war schon langsam an der Zeit euch ein bisschen an meiner Kultur teilhaben zu lassen. Und was ist da repräsentativer als Pastéis de Nata? Hier geht’s zum Rezept:

Kurzer historischer Hintergrund:

Pastel de Nata wird auch ‘Pastel de Belém’ genannt, weil er ja aaaaaangeblich im 18. Jahrhundert von den Mönchen des Mosteiro de Jerónimo in Belém, Lissabon “erfunden” wurde. Ich komme aber aus Porto und da gibt es kleine Rivalitäten zwischen Norden und Süden und – sorrynotsorry – aber ich sage dazu ‘Pastel de Nata’ und ich behaupte ja noch immer, dass sie in Porto tausend mal besser schmecken. Pfff! Deshalb verstehe ich diese kilometerlange Schlange vor der Pastelaria Casa de Pastéis de Belém einfach nicht.

Pastéis de Nata sind Blätterteigtörtchen mit Pudding. Aber kein gewöhnlicher “deutscher” Pudding, sondern “südländischer” Pudding. Als ich nach Deutschland gezogen bin und das erste Mal Pudding im Hort gegessen habe, war ich wirklich enttäuscht und hatte einen regelrechten Kulturschock. Wie kann Pudding von Land zu Land so anders schmecken?

IMGP0227

Was ihr braucht:

  • 7 Eier
  • Zucker
  • 1 Becher Sahne
  • Milch
  • Blätterteig (könnt ihr natürlich auch selber machen, aber ich bin zu faul)
  • Törtchenformen (meine sind von meiner Mama aus Portugal, man kann aber auch einfache Muffinformen benutzen)

Zuerst heizt ihr euren Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Danach trennt ihr bei den sieben Eiern das Eigelb vom Eiweiß. Das Eiweiß brauchen wir nicht mehr. Das könnt ihr also entsorgen oder für einen Kuchen verwenden. Danach vermischt ihr 7 Tassen Zucker mit dem Eigelb und gebt einen Becher Sahne hinzu und bringt das Gemisch bei kleiner Hitze zum köcheln.

In der Zwischenzeit bestreicht ihr die Förmchen mit Butter und legt sie mit Mehl aus, damit der Blätterteig nicht kleben bleibt. Anschließend legt ihr die Förmchen mit Blätterteig aus und befüllt sie mit dem Gemisch. Nun im Ofen bei 200 Grad 20-30 Minuten backen lassen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht so genau auf die Zeit achte, weil ich es eher nach Gefühl mache. Einfach mal ausprobieren.

Wenn sie fertig sind, lasst ihr die Natas auskühlen und holt sie anschließend aus den Förmchen. Danach mit Zimt und Zucker bestäuben und fertig 🙂

Bom apetite!
Beijinhos,
Márcia

IMGP0233

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published