Gestehen wir es uns ein: in unserem alltäglichen Essen ist viel Zucker. Wie wir dem ein Schnippchen schlagen können und was SPAR Vital damit zu tun hat, erzähle ich euch heute.

*werbung

‚Vegan, glutenfrei, paleo und jetzt auch noch Zucker? Was sollen wir denn da noch essen?‘ Viele der Reaktionen auf neue Food- und Health-‚Trends‘ sehen oft so oder so ähnlich aus. Meistens ist die Umstellung auf eine nicht gewohnte Ernährungsweise das verzwickteste und vor allem eins – Kopfsache. Was der Bauer nicht kennt … wie man in Österreich so schön sagt 😛 Doch wieso nicht das Entdecken neuer Rezepte mit einer gesünderen und umweltfreundlicheren Lebensweise verbinden? SPAR Vital feiert in Österreich 10-jähriges Jubiläum und hat im Zuge dessen nicht etwa zum großen Backen von Geburtstagstorten ausgerufen, sondern zur Zuckerreduktion!

Hier finden sich ein paar interessante Alternativen im Sortiment, die ich ausprobieren durfte und mit denen ich drei einfache Rezepte gezaubert habe die ganz ohne oder mit fast keinem industriellen und verarbeiteten Zucker auskommen.

Good Morning Sunshine

veganes Frühstücks-Porridge

In der Früh wie ein Kaiser, zu Mittag wie ein König und am Abend wie ein Bettler – so sieht, laut österreichischem Verständnis, der ideale Tag in Sachen Essen aus. Das klassische Marmeladebrot streichen wir jedoch heute, denn ich habe eine perfekte Frühstücksalternative für euch!

  • Kokosöl in der Pfanne erhitzen und Obst währenddessen schälen.
  • Die Apfelstücke und Bananenstreifen in das Öl legen und immer wieder rühren bzw. wenden (Banane nur wenden, da sie sonst leicht ‚zerfällt‘).
  • SPAR Vital Soyadrink in einem kleinen Topf erhitzen und unter ständigem Rühren SPAR natur*pur Haferflocken und SPAR Vital ZUKKA einrühren.
  • Topf von der Hitze nehmen und ein wenig setzen und auskühlen lassen.
  • Porridge mit Zimt bestreuen und mit Wallnüssen, Äpfeln und Bananen garnieren. Wer es noch süßer mag, kann Datteln hinzugeben.

10 Jahre SPAR Vital

Zehn Jahre gibt es die Marke SPAR Vital nun schon in Österreich! Dass das gefeiert gehört ist klar. Der Ansatz, dass sich nun – anstatt auf eine große Party – alles auf  das Thema Zuckerreduktion konzentriert ist nicht nur lobenswert sondern auch gesünder für uns Konsumenten. Im Programm ‚Gesunde Ernährung‘ von SPAR wurden fünf Säulen definiert, die Österreich Alternativen aufzeigen sollen. Dazu zählen auch Handlungen von SPAR selbst wie zum Beispiel die Zuckerreduktion in Eigenmarken, die Unterstützung von gesünderen Schuljausen und das ‚Sichtbarmachen‘ und Alternativen-Aufzeigen in Form von Rezepten und Studien. Ich finde diesen Ansatz wirklich spannend, da sich in dieser Hinsicht in den Köpfen und in den Regalen noch viel tun muss – Hut ab dafür!

Healthy Lunch Bowl

Dieses Rezept kommt natürlich ganz ohne Zucker(-alternativen) aus! Meine Lieblingslunch-Bowl ist schnell und einfach gemacht und schmeckt fantastisch. Kleiner Profi Tipp: Wenn Gemüse vom Vortags-Gericht überbleibt, kann dieses die Basis für eine Lunch-Bowl wie diese sein.

Zutaten
  • 100 Gramm Quinoa
  • 200 ml Wasser (Verhältnis 1:2)
  • Eine Handvoll Blattspinat
  • SPAR VITAL Kichererbsen
  • Cherrytomaten
  • Gurke
  • Einen Bund Petersilie
  • 1 Avocado
  • 2 TL Hummus
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
So wird’s gemacht:
  • SPAR Vital Quinoa mit heißem Wasser ordentlich waschen, währenddessen einen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen.
  • Zum Kochen bringen und mit Deckel ca. 10 Minuten leicht köcheln, von der Hitze nehmen abschalten und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  • Den Quinoa mit Gewürzen, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und alle Zutaten in einer Schüssel anrichten.

Kürbismuffins mit Zimt

für zwischendurch

Auch unterwegs oder beim Snacken sollte man besser zur saisonalen Leckereien greifen als zu zuckrigen Riegeln. Deswegen zeige ich euch zum Abschluss eine leckere Kürbismuffin-Rezept, mit dem ihr euch garantiert den Bauch voll schlagen werdet.

Zutaten
  • 300 g Kürbis
  • 100 ml pflanzliches Öl
  • 150 ml SPAR Vital Soyadrink
  • 200 g Mehl
  • 120 g SPAR Vital ZUKKA (Zuckeralternative Erythrit)
  • 3 TL Backpulver
  • Salz, Zimt und Kardamom zum Abschmecken
  • Birken-Puderzucker und Zitronensaft für den Zuckerguss
So geht’s
  • Den Kürbis schälen, in kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze in einem Topf vorgaren.
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten vermengen und ein einer weiteren Schale den zerdrückten Kürbis (ich habe dafür einen Kartoffelstampfer verwendet! :P) mit dem Öl, dem SPAR Vital Soyadrink mischen. Dann alles zu einem Teig vermengen.
  • Den Teig in die Förmchen füllen und bei 180 Grad c. 30-35 Minuten lang backen. Dekorieren kann man ihn nun wie man möchte – für zuckerfreien ‚Zuckerguss‘ einfach SPAR Vital Birkenzucker mit 1-2 EL heißem Wasser verrühren und über die Muffins geben. Oder vegane Schokolade darüber streuen – so sind sie für jeden Geschmack absolut lecker 🙂
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und Schlemmen!

*In freundlicher Zusammenarbeit mit SPAR