Endlich Wochenende! Nach einer stressigen Woche gibt es für mich nichts besseres als mich ein wenig abzulenken und den Kochlöffel zu schwingen. Mein absolutes Wohlfühlrezept dafür? Vegane Carbonara aus Cashews!

Rezept: Vegane Carbonara

Seit ich dieses Rezept vor einem Jahr zum ersten Mal ausprobiert habe war ich hin und weg! Es geht einfach, schnell und schmeckt einfach fantastisch – genau nach meinem Geschmack. Und keine Sorge: wer sich durch die Cashews ein wenig verunsichert fühlt, dem kann ich beruhigt sagen, dass dieses Gericht überhaupt nicht mehr nach Cashews schmeckt. Ich kann es gar nicht anders beschreiben, als ‚einfach nur lecker‘.

Ich habe das Rezept auf bevegt.de zum ersten Mal gesehen aber mit der Zeit meinen eigenen ‚Spin‘ dazu entwickelt, den ich euch heute zeigen möchte! Ein kleiner Disclaimer – ganz so wie Carbonara wird die vegane Variante wohl nie schmecken aber wer sich ein ähnliches Gefühl holen möchte, dem lege ich dieses Rezept ans Herzen!

Das braucht ihr
  • Eine Packung Gnocci (damit schmeckt’s einfach am besten, vertraut mir!)
  • 150 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Cashewkerne (ungesalzen, nicht geröstet, gibt es bei DM)
  • 125 g Tofu (eine halbe Packung, am besten stark geräuchert)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer & Zitrone zum ‚betröpfeln‘

so wird’s gemacht

Solltet ihr keinen Hochleitungsmixer haben, empfehle ich euch die Cashews über Nacht einzuweichen, damit sie sich leichter verarbeiten lassen!

  1. Gesalzenes Wasser für die Gnocci aufsetzen, diese darin laut Packungsanweisung zubereiten.
  2. Die Cashews mit 200 ml Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und ca. eine halbe Minute mixen. Fertig ist die Saucen Basis!
  3. Den geräucherten Tofu halbieren, das Wasser auspressen und in kleine Würfel schneiden. Währenddessen Öl in einer Pfanne stark erhitzen und den Tofu darin dann ‚fritieren‘. Das kann bis zu 15 Minuten dauern aber schmeckt einfach fantastisch!
  4. Die Champignons putzen und in einer Pfanne die geschnittenen Zwiebel glasig anbraten, dann die Champignons hinzufügen und kurz schmoren. Wenn diese bereit sind die Sauce hinzufügen und gut umrühren.
  5. Alles von der Hitze nehmen und die Gnocci ebenfalls in die Sauce rühren.
  6. Zum Schluss die Portion mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken und mit Schnittlauch und Tofu anrichten.

Fertig!

So einfach und schnell zaubere ich mein momentanes Lieblingsessen – ich könnte mich darin eingraben! 😛 Viel Spaß beim Kochen und schönes Wochenende!

.