Wie sieht es mit deinen Vorsätzen aus? | Besser Wasser trinken

Wie sieht es mit deinen Vorsätzen aus? | Besser Wasser trinken

Wie sieht es mit deinen Vorsätzen aus? | Besser Wasser trinken

Drei Monate sind vergangen und 2017 ist fast schon ein alter Hut. Höchste Zeit, sich die eigenen Ziele wieder vor Augen zu holen und richtig durchzustarten.

Vor wenigen Tagen war Frühlingsbeginn und ich freue mich wie ein Schnitzi über die vielen Krokusse, das Vogelgezwitscher und die wunderbar warmen Temperaturen. Doch der 20. März hat mir nicht nur die Hoffnung auf den Sommer gegeben, sondern auch einen kleinen Schrecken versetzt – es sind bereits drei Monate des neuen Jahres vergangen!

Ziele jetzt umsetzten – so geht’s

Die Fastenzeit markiert eine neue Zeit des ‘Ziele-Setzens’ und hilft mir, mich wieder ein wenig besser zu fokussieren – außerdem habe ich mir seit kurzem auch analoge Hilfe in Form eines handschriftlichen Kalenders und Bullet-Journals geholt! Ziele und To-Dos nicht nur im Kopf zu haben, sondern auch zu verschriftlichen, hilft mir enorm dabei, mich nicht von Kleinigkeiten ablenken zu lassen. Ein weiterer kleiner Kniff, der mir hilft eines meiner Alltags-Ziele (mehr zu trinken!) zu meistern, ist dieser: Ich habe immer ein Glas Wasser vor meiner Nase stehen. Meistens in Sichtweite direkt neben dem Laptop. So vergesse ich nicht zu trinken, wie es mir, in konzentrierten Schreib- und Lernphasen leider schon häufig passiert ist.

Außerdem sind Deadlines für mich ein absolutes Muss! Versucht euch mit eure/r PartnerIn abzusprechen und kommuniziert persönliche (und vor allem konkrete) Deadlines für Projekte, Ziele etc.  – so kommt ihr nicht mehr um diese herum und müsst euch an den Zeitplan halten.

Auch mit dem Sport geht es bei den frühlingshafteren Temperaturen wieder leichter und ich habe angefangen meine Fitness wieder aufzubauen (die fiese Erkältung zwischendurch hätte ich zwar nicht gebraucht, aber die Motivation ist da!) und gehe wieder laufen. Ich muss euch sagen: es fühlt sich wirklich gut an! Da ich am Anfang der neuen Trainingsphase leichter Krämpfe und Seitenstechen habe, muss ich natürlich auch ein wenig auf mich schauen und achte dabei auf meinen Magnesium-Haushalt – bisher nur in Form von Sport-Magnesium-Kapseln und Pulvern, jetzt habe ich jedoch eine neue Art entdeckt ….

Mein kleiner Helfer: Der BWT Magnesium Mineralizer

Ein kleiner Helfer bei meinen Vorsätzen, an denen ich noch kräftig feile, ist der BWT Magnesium Mineralizer. In der hübschen Aufmachen (ja, er ist rosa 😉 ) ist er nicht nur nützlich, sondern auch sehr ansehnlich auf meinem Schreibtisch und erinnert mich daran zu trinken. Auch dann, wenn es einmal stressiger ist. Aber es ist auch praktischer, als nur ein gewöhnlicher Wasserkrug: Der BWT Magnesium Mineralizer macht aus deinem Wasser ‘Besser Wasser’ und reichert normales Leitungswasser mit Magensium an. Außerdem reinigt und filtert es das oft kalkige Wassser (im zweiten Bezirk leider ein Problem – wir haben das ‘härteste’ Wasser Wiens!) aus der Leitung. Pssst: Es gibt gerade einen Code, mit dem ihr auf ausgewählte Teile -20% erhaltet: einfach Codewort ‘Yoga’ beim Checkout eintippen 🙂

Heute habe ich einen typischen Blogger-Trick ausprobiert und mein Besser Wasser mit Zitronenmelisse und anderen süßen Frühlings-Früchten verfeinert und muss sagen, dass ich mir nun öfter Zitrone, Limette, Minze und Melisse in mein Wasser geben werde. Das macht es viel attraktiver zum Ansehen und ist somit auch sehr anregend, mehr zu trinken.

Mein Mineralizer begleitet mich nun regelmäßig auf meinen Schreibtisch und hilft mir, mich voll auf meine Vorsätze zu konzentrieren – ob in der Fastenzeit oder einfach so!

*In freundlicher Kooperation mit BWT

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published