Ich bin verliebt in ein Stück Kleidung – meine gelbe Regenjacke und ich sind momentan unzertrennlich und machen Land und Stadt gemeinsam unsicher.

Wie ihr vielleicht wisst bin ich kein Fan von Spontankäufen. Wenn man Dinge zu schnell kauft, läuft es oft darauf hinaus, dass diese einem im Endeffekt doch nicht so gut passt, die Größe falsch gewählt wurde oder – wie ich es nenne – nur die ‚Idee des Stücks‘ gekauft wurde, nicht aber dessen eigentliche Funktionalität. Zum Beispiel gibt es diesen Herbst wieder wunderschöne Boho-Röcke, Kleider und Blusen, die lockend flüstern: ‚Kauf mich!‘. Doch eigentlich passt dieses Teil nicht zum Rest meiner Kleidung und der Schnitt ist für meine Figur meist unpassend (Stichwort: keine 1,80m groß!). Wieso ich es doch kaufen möchte? Um das Gefühl zu besitzen, diese Leichtigkeit im Seien, das Barfusslaufen durch taunasse Wiesen und die Wildblumen in meinem Haar, die die Ohren kitzeln.

Eine verlockende Vorstellung, oder?

Doch diese Gefühle sind im Preis nicht inkludiert – das einzige, was man dafür bekommt, ist das Hochgefühl beim Kauf selbst, ausgelöst durch Endorphine, die den Nervenkitzel des ‚einfach machens‘ ausnutzen. Seit ich dieses System durchblickt habe und mich intensiver mit meinem eigenen Konsumverhalten beschäftigt habe, gibt es bei mir so gut wie keine Spontankäufe mehr. Bis sie in mein Leben trat – meine gelbe Regenjacke. 

DERBE

Mein Modell ist vom Hamburger Label DERBE, das komplett auf Daune verzichtet und anstatt dessen mit einer pflanzlichen, kuschligen Alternative gefüllt ist. Ich würde euch, wenn ihr denn eine Regenjacke kaufen möchtet diese Firma ans Herz legen, da sie vegan und fair produziert und sogar den Vegan Fashion Award 2016 gewonnen hat!

Meine liebsten Regenjacken

Klicke auf die Produkte, um zu diesen zu gelangen <3

*Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen und Affeliate Links

Seit mehreren Monaten überlegte ich hin und her: eine Regenjacke brauchte ich dieses Jahr, war ich doch mit Momo auch bei nassem Wetter gefordert. Doch ist gelb zu viel des Guten? Und welche soll es überhaupt werden? Doch als ich vor zwei Wochen für ein paar Tage in die Steiermark gefahren bin und die Wettervorhersage alles andere als rosig aussah, passierte es: ich begab mich ins Internet, recherchierte kurz was es an Auswahl gab, rief im Blue Tomato Store an, ob sie eine gelbe Variante meines Lieblingsstücks von DERBE (Peninsula Fischer) vorrätig hatten und marschierte kurzerhand los, um mir meinen Schatz zu holen. Und ich habe es keine Sekunde bereut!

Meine gelbe Regenjacke und ich gehen seither durch dick und dünn und sobald ich das leise Prasseln von Regentropfen auf mein Fenster höre, hüpfe ich frohlockend auf und springe in meine Jacke. Weil ich ein wenig übereifrig war, habe ich euch gleich mehrere Outdoor-Favs und Jacken herausgesucht, um euch ein wenig von meinem Regenjacken-Glück abzugeben. Ich hoffe ihr findet euren Favoriten unter diesen und wünsche happy shopping <3

*Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen und Affeliate Links

Living the outdoor life

.