Ich habe es mir angewöhnt, meine Lieben an ihrem Geburtstag mit einer süßen Verführung zu verwöhnen – selbst gemacht natürlich. Der Weg in den Supermarkt wäre mir dann doch zu einfach. Mein Freund bekam eine Ferrero Rocher-Torte.

Lange Zeit hätte man mich nicht in die Nähe einer Küche lassen wollen, den Ofen hätte man vor meiner Ankunft sogar zu verstecken versucht. Ein großes Tuch davor hängen und meinen, das ist Kunst, oder wie Carrie aus Sex and the City ein paar Pullover im Inneren verstauen. Backen lag mir einfach nicht. Das wollte ich natürlich nicht wahr haben. In meinem Kopf war ich eine Kochlöffel schwingende Grazie in der Küche eines jeden. Leider glich ich viel eher einem Elefanten im Porzellanladen. Dass bei meinem Versuch, kulinarisch Akzeptables zu zaubern, wirklich etwas zu Bruch ging, war nicht unwahrscheinlich.

Doch mittlerweile können sich meine essbaren Kunstwerke sehen lassen. Und meistens schmecken sie sogar ganz gut – ansonsten würde ich euch nicht immer mit Tutorials bombardieren. Das Kuchen-Backen, fällt mir im Vergleich zu dem Kreieren von Torten, immer noch leichter, aber was macht man nicht alles für sein Herzblatt, vor allem zum Geburtstag. Da mein Freund Ferrero Rocher Kugeln bis zum Umfallen in sich hineinstopfen könnte, lag es nahe, die runden Verführungen in eine Torte zu packen. Mit dem Befolgen des Rezeptes, gelingt dies bestimmt jedem.

Zutaten

Ferrero Rocher-Torte – leicht gemacht:

 

Boden:

Um den Boden zu machen, werden die Butterkekse zerbröselt und mit flüssiger Butter vermengt. Anschließend wird die Masse in einer Springform platt gedrückt.

Cheesecake Füllung:

Für die Cheesecake Füllung wird der Frischkäse mit dem Puderzucker verrührt. In einer zweiten Schüssel wird das Schlagobers mit dem Vanillezucker steif geschlagen. Anschließend werden die beiden Massen untergehoben und die gehackten Ferrero Rocher Kugeln beigemengt. Den fertigen Teig auf dem Boden verteilen und das Ganze für mindestens 6 Stunden kühl stellen.

Dekoration:

Für die Dekoration wird die Schokocreme geschmolzen und auf dem Cheesecake verteilt. Anschließend können gehackte Haselnüsse und weitere Ferrero Rocher Kugeln (gehackt oder ganz) verstreut werden.

Das war es auch schon. Das Rezept ist wirklich kinderleicht und die Torte schmeckt bestimmt jedem, der Cheesecake und/oder Ferrero Rocher Kugeln mag.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen.

 

Illustrationen:
Designed by kues1 / Freepik
Designed by Freepik
Designed by jannoon028 / Freepik