Podcasts sind der auditive Weg in eine andere Gedankenwelt. Und hier sind meine liebsten Kopfuniversen.

Der Podcast ist derzeit eines der boomendsten Medien überhaupt – zumindest habe ich dieses Gefühl. Vom bloßen Schreiben und Veröffentlichen von Bildern, muss jetzt auch die Stimme an den Mann/die Frau gebracht werden. Und das ist gut. Hier sind – nach Alinas Liste – meine liebsten Podcasts.

Ich bin ja ein wenig voyeuristisch veranlagt. Ich liebe es, in fremde Wohnungen zu schauen und bei einem Kaffee Menschen zu beobachten.  Podcasts sind für mich ein Einblick in die Gedankenwelt anderer. Das ist noch besser als das oberflächliche Begutachten! Gedanken, Meinungen und Erfahrungen anderer werden mir gebündelt vermittelt – und sind nur für meine Ohren gedacht. Endlich können sich meine Augen ausruhen. Nach dem dauernden Ins-Handy-Starren und dem endlosen Getippe am Computer darf es auch einmal der metaphorische Schlafmodus für unsere Äuglein sein.

Tagebuch für alle

Dass die eigene Meinung nicht immer die einzige ist, ist uns allen klar. Ein Thema kann aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Und das betrifft jeden Bereich des Lebens. Egal ob Politik, Freundschaften, Sex oder der Beruf – jeder hat eigene Erfahrungen gemacht und eine ganz besondere Geschichte zu erzählen. Und genau das ist ein Podcast für mich: eine Art öffentliches Tagebuch – eben nur laut vorgelesen. Voller Gedanken und Einsichten! Und in kurzer Zeit kann so viel mehr transportiert werden, als es Wörter auf Papier – oder eben Screen – je tun könnten. Meine Lieblings-Geschichtenerzähler habe ich euch heute mitgebracht. Von ermüdenden Klängen über Bettgeflüster des anderen Geschlechts bis hin zum Klären elementarerer Fragen. Für jede Gemütslage ist etwas dabei. Ohren auf – los geht’s!

Jane knows Wayne

Bei dem Namen des Podcasts muss wahrscheinlich nicht lange nach den Stimmen dahinter recherchiert werden. Die Mädels, Nike und Sarah, von dem deutschen Blog (oder sollte ich das Medium lieber virtuelles Magazin für Modeliebhaber. Lebensenthusiasten und Feministen nennen) This is Jane Wayne führen in jeder Folge einen scheinbar belanglosen Mädlsplausch, gar so wie ich mit meinen Freundinnen bei einem guten Gläschen Wein, kommen aber doch immer wieder auf den Kern wichtiger Lebensfragen. Oftmals wird dabei Feminismus groß geschrieben, aber das hat eine Lady doch noch nie gestört ;). Andere – ok, vor allem mein Freund – mögen den Austausch vielleicht nervtötend finden, ich finde ihn großartig und die beiden einfach nur irre sympathisch. Achtung #fangirl-Arlam! Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und streiten lässt sich darüber so oder so nicht, also macht euch einfach selbst ein Bild.

 

Elementarfragen

Dieser Podcast bedient ein ganz anderes Feld. Er gibt besonderen Menschen eine auditive Bühne und behandelt durch diese Themen, über die wir uns vielleicht alle schon Gedanken gemacht und die wir bereits wild in die Google-Suchfunktion getippt haben. „Auf der Suche nach Antworten hinter dem Offensichtlichen und menschlichen Beweggründen auf der Spur“ führt Nicolas Semak – der meiner Meinung nach eine unglaublich angenehme Stimme hat – Interviews und geht eben Elementarfragen auf den Grund. Und wir sind Teil dieser Reise zum Finden. Einblicke in die Psychiatrie, in Sekten, in die Europapolitik … auf jeden Fall ist man im Nachhinein schlauer. Wer aber auf die typischen Blogger-Podcasts steht, wird enttäuscht sein, da dieser eher einem Kulturgespräch auf ORF3 gleicht.

Beste Freundinnen

Wie beste Freundinnen es oftmals machen – ja, auch ihr seid bestimmt schuldig – sprechen Max und Jakob in dieser Podcast-Reihe über ihre sexuellen Erfahrungen. Ich finde die zwei sehr sympathisch und unterhaltsam und habe manchmal das Gefühl, mit ihnen um einen runden Tisch zu sitzen und mich ganz belanglos über ein bisschen intimere Themen zu unterhalten. Die Folgen sind nicht immer politisch korrekt und hin und wieder stehen die Haare meiner inneren Feministin zu Berge, aber so ist das eben manchmal, wenn man offen mit seinen besten Freundinnen plaudert. Da kann schon einmal ein schlechter Scherz fallen. Wenn man sich darauf einlässt, können interessante Einblicke in die sexuelle Lebenswelt zumindest zweier Männer erlangt werden.

 

Einschlafen Podcast

Na, hin und wieder Probleme beim Einschlafen? Mit dem Einschlafen Podcast zukünftig ganz bestimmt nicht mehr. Ermüdende Monologe befördern einen schnur-stracks ins Träumeland. Ein Auszug aus Faust laut vorgelesen – kann es eine bessere Geräuschkulisse für das Schwerer-Werden der Äuglein geben?

Außerdem finde ich das Konzept sehr lustig. Das ist kein Podcast, den ich mir nicht unbedingt zum Zeitvertreib anhöre, aber hin und wieder besuche ich die Seite, um zu sehen, welches langweilige Buch er jetzt schon wieder hervorgekramt hat. Und dann denke ich mir, dass das der Traum meiner Hörfunkkarriere ist. Liebend gerne würde ich eine Radiosendung haben, in der ich den Zuhörern so richtig auf den Geist gehen kann. Tafelgekratze, Schmatzgeräusche, schlecht ausgesprochene Spanischvokabel und seltsame Schlager-Oldies. Meinem Köpfchen würden wohl nie die lustigen Gemeinheiten ausgehen.

Das war es auch schon von mir und meiner kleinen Podcast-Liste. Wer jetzt noch im Bett bleiben, ein Mittagsschläfchen oder schon die Nacht im Bett antreten mag, kann ja beim Einschlafen-Podcast vorbeihören.