Sport Update | Aerial Silk Dance, My New Passion

Sport Update | Aerial Silk Dance, My New Passion

Sport Update | Aerial Silk Dance, My New Passion

Aerial Silk Dance ist meine neue Leidenschaft. Ich mache es seit knapp einem Monat und man bekommt mich von den Silks nicht mehr runter. Es als Hobby zu betiteln würde meinen Gefühlen für diese Sportart nicht gerecht werden. Sehr kitschig ausgedrückt, aber auch die Wahrheit 🙂 Wenn ihr weiterlest werdet ihr verstehen warum…

Ich liebe es zu Tanzen. Als ich klein war, habe ich alle Tanzsportarten ausprobiert und dabei manche mehr geliebt als andere (Ballet und Flamenco <3 ) . Bis ich 20 war habe ich mindestens zwei Mal die Woche getanzt, wenn nicht öfter. Professionell wollte ich es irgendwie nie machen, keine Ahnung warum. Vielleicht habe ich nie so richtig an mich selbst geglaubt. Als ich dann nach Wien gezogen bin, wollte ich mit Flamenco weitermachen, aber hier gibt es nur eine Tanzschule dafür und sie haben mir gesagt sie könnten mir nichts mehr beibringen. Ich sei zu erfahren. Daraufhin habe ich andere Sportarten ausprobiert, aber es war nie das richtige dabei. Langsam wurde ich zu einem Sportmuffel. Ich hab tatsächlich vier einhalb Jahre lang kaum Sport gemacht. Dass ich nicht aufgegangen bin wie ein Ballon, grenzt an ein kleines Wunder.

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at
© Flo Moshammer / FEO

Dank einer Freundin konnte ich sowohl Poledance als auch Aerial Hoop versuchen. Ich respektiere alle, die Poledance machen, aber für mich war es irgendwie nicht das Richtige. Eines Tages habe ich mit einer anderen Freundin über Tanzen und Sport geredet und ihr erzählt, dass ich gerne Aerial Silk ausprobieren würde. Sie stellte mir Natalia von IMHERE vor und zack, es war Liebe auf den ersten Blick. Ich konnte sofort zum Schnuppern kommen…

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at
© Flo Moshammer / FEO

Meine Schnupperstunde ist nicht so elegant verlaufen wie man es von den Bildern her denken könnte. Ich bin mit meinen Puddingarmen nicht auf die Silk gekommen (keine Kraft). Und als es hieß wir sollen kopfüber in der Luft hängen, habe ich geweint. Ich hatte panische Angst. Aber dann hat Natalia meine Hand genommen und ist nicht von meiner Seite gewichen. Welches Kunststück ich da machen sollte seht ihr im unteren Bild. Es ist eines der Leichtesten und es lag nicht an meiner mangelnden Kraft sondern, daran, dass ich Angst hatte kopfüber in der Luft zu hängen und mir und den Silks vollkommen vertrauen musste.

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at
© Flo Moshammer / FEO

Nach knapp vier Wochen und zwei bis drei Mal die Woche Training (ich sag’s euch: ich bin süchtig!) mache ich diesen Move ohne Probleme und ohne Angst. Man muss sich eben langsam herantasten. Natürlich habe ich noch ein mulmiges Gefühl und vor allem sehr viel Respekt vor einigen Kunststücken, aber Natalia steht einem immer zur Seite und “zwingt” einen keine Memme zu sein. Keine Angst sie ist nicht fies, sondern herausfordernd. Sie treibt einen an seine Grenzen und danach ist man umso stolzer auf sich.

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at
© Flo Moshammer / FEO

Für diesen Beitrag habe ich mir unseren lieben Fotografen-Freund FEO gepackt und diese schönen Bilder für euch gemacht – aber lasst euch von den Bildern nicht einschüchtern! Ich konnte das alles vorher auch nicht. Ich hatte keine Kraft, konnte mein eigenes Gewicht nicht heben und hatte panische Höhenangst und schaut euch mich jetzt mal an. Man muss einfach seine inneren Ängste überwinden und es versuchen. Es ist so ein schönes Gefühl, wenn man ein Erfolgserlebnis hat. Natürlich ist es von Vorteil wenn man gedehnt ist und auch Kraft hat, aber es ist keine Voraussetzung. Kraft baut man langsam auf und die Dehnung kommt ebenfalls nach und nach. Und wenn nicht dann sorgt Natalia dafür (auuuaaaaaaa)!

Ich bin richtig verliebt in diese Tanzsportart. Ich fühle mich wie eine Zirkusfee. In so kurzer Zeit habe ich so viel gelernt und man glaube es kaum, aber ich habe einen Bizeps und sogar Bauchmuskeln!!! Wer also gerne tanzt und dabei fit sein möchte, dem kann ich Aerial Silk nur ans Herz legen. Man braucht keine Vorkenntnisse und auch nicht der gedehnteste Flummi der Welt zu sein. Einfach mal ausprobieren und überraschen lassen, was man alles schafft 🙂

© Flo Moshammer / FEO
© Flo Moshammer / FEO

Natalia legt sehr viel Wert darauf, dass sich alle wohl fühlen, deswegen gibt es keine richtigen Levels. Es kann jeder mitmachen. Ob Anfänger oder Fortgeschritten. Ihr ist eine gute Gruppendynamik wichtiger als im Schnelldurchlauf ein paar Tricks zu üben, nur um in das nächste Level zu kommen. Auch die Tanzelemente sind ihr sehr wichtig. Durch Silk habe ich auch ein ganz anderes Körpergefühl bekommen. Natürlich habe ich schon Vorerfahrung und bin auch relativ gut gedehnt, dennoch hatte ich eine ziemlich lange Pause und die Jüngste bin ich auch nicht mehr.

© Flo Moshammer / www.goodlifecrew.at
© Flo Moshammer / FEO

Wenn ich euer Interesse geweckt habe, dann kommt mich besuchen. Ich bin sowieso immer im Studio, wie ihr vielleicht herausgelesen habt.

Was macht ihr denn so für Sport oder macht ihr überhaupt welchen? Hinterlasst mir doch einen Kommentar mit euren bisherigen Tanzerfahrungen. 🙂

xxx
Márcia

 

 

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit IMHERE Vienna entstanden

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

9 Comments

  • 4 Jahren ago

    Oh das sieht nach einer richtig coolen Sportart aus. Und die Bilder sind wirklich wunderschön geworden. Sowas würde ich auch gerne mal versuchen – aber wie du schon sagst, hab ich einfach keine Kraft / viel zu viel Angst den “Seilen” zu vertrauen 😀

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Marcia
      4 Jahren ago

      Liebe Kerstin,
      danke dir 🙂
      aber wie ich auch geschrieben habe, habe ich meine angst überwunden. das ist wirklich nicht schlimm. du musst es einfach mal ausprobieren 🙂 Ich bin mir sicher es wird dir gefallen. Un wegen der Kraft: ich hatte ja auch keine. Die baut man nach und nach auf, also nicht einschüchtern lassen sondern einfach mal versuchen. es ist so ein tolles Gefühl 🙂

  • 4 Jahren ago

    Cool, voll schöne Fotos hast du da – ich mag die Kombi aus den hellen Tüchern und der dunklen Kleidung extrem 🙂 Ich mach Poledance, inzwischen seit über 2 Jahren und es macht mir total Spaß. Der einzige Sport neben schifahren, wo ich mich nicht motivieren muss, sondern mit Leidenschaft dran geh 😀 Auch Aerial Hoop mache ich, aber nur wenn’s schön is – dann häng ich den Ring in den Park und turn dran herum. Silk hab ich noch nie probiert, weil’s mir immer zu teuer war, aber überleg schon länger ob ich das mal machen soll.

    LG Sabi http://www.smilesfromabroad.at

    • Marcia
      4 Jahren ago

      Hallo Sabi,
      danke dir 🙂 unser Fotograf ist der beste. ich bin auch sehr begeistert von den Fotos.
      Cooool!!! Ich finde poledance sooo toll, aber irgendwie habe ich mich bisher nie mit der Stange anfreunden können und meine Haut auch nicht 😛
      Hoop würde ich auch gerne öfter machen. Und Silk ist schon ein bisschen kostspielig, da hast du recht. aber ich bin so begeistert, da werde ich es trotzdem weitermachen.
      falls du lust hast können wir, wenns wärmer wird, zusammen im park an den Silks üben. ich habe mir eine zugelegt 😀
      xxxx

      • 4 Jahren ago

        Ja das wär echt toll 🙂 Würd ich gern mal probieren und Wien ist im Sommer immer mal eine Reise wert :*

        • Marcia
          4 Jahren ago

          woher kommst du denn? :))

          • 4 Jahren ago

            Aus Linz 🙂

  • Florian
    2 Jahren ago

    Hallo liebe Marcia,

    habe schon lange keine Aerial Silk Bilder von dir gesehen? Machst du den Sport nicht mehr?

    • Marcia
      2 Jahren ago

      Hi Florian, da bist du aber sehr aufmerksam! Doch mache ich, aber nicht mehr so regelmäßig, weil ich derzeit sehr viel Stress habe mit Uni und Arbeit 🙁 Aber sobald der Unistress ganz weg ist, fange ich wieder konsequent damit an 🙂