3 ladies – 3 ‘Sudertanten’ | Unsere kleine Hassliste

3 ladies – 3 ‘Sudertanten’ | Unsere kleine Hassliste

3 ladies – 3 ‘Sudertanten’ | Unsere kleine Hassliste

3 Ladies 3 Sudertanten – Mit diesem Beitrag wollen wir euch zeigen, dass wir nicht immer so fröhlich sind wie wir aussehen. Es gibt sicher tausend Dinge, die uns wütend machen, doch hier sind unsere Top 5.

© Frederick Nilsson
© Frederick Nilsson
Alinas Hassliste

 

Meine Lieblingsjahreszeit beginnt und ich sollte eigentlich Luftsprünge machen, weil ich die kuscheligen Herbsttage das ganze Jahr herbeisehne. 🍂 Leider hat meine Allergie, die jedes Jahr pünktlich wie ein Uhrwerk Mitte August beginnt mich zu nerven, beschlossen, sich dieses Jahr in den September zu verzögern und mir so meinen Herbst-Vibe zu zerstören. Ein ultimatives #firstworldproblem, ich weiß. Aber wenn wir die Möglichkeit und die Plattform haben, uns über die kleinen und großen Katastrophen des Alltags auszukotzen, dann wollen wir diese mit diesem Beitrag auch nutzen! Weitere Dinge, die mir zur Zeit den letzten Nerv rauben sind:

  • Die Stichwahl #klebergate

Muss ich dazu noch etwas sagen? An dieser Stelle bitte das ‘Facepalm’-Meme einfügen und den österreichischen Bundesadler – in einer Kralle mit der passenden Banane, in der anderen mit Uhu-Stick.

 

  • Bye bye hairgoals!

Márcia ist ja bekannt für ihre wunderschönen, braune Locken. Ich bin dagegen mit einem Pinsel feiner, dünner Haare gesegnet, die in Übergangsjahreszeiten beschließen, einen Abgang zu machen. Dass ich diese dann in der ganzen Wohnung aufsaugen darf macht die Sache natürlich nicht besser.

  • Fernweh

Es kann ein wunderschönes Gefühl sein, in die Ferne ziehen zu wollen. Wenn man –wie ich – jedoch gerade einen Urlaub absagen musste (mehr dazu bald!), ist es leider ein wenig wehmütiger. Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt.

  • Polnische Hochzeitsbuffets

Eine Tafel, auf der Schweine-Keulen als Dekoration verwendet werden, verbindlich die Menüs auf polnischen Hochzeiten ganz treffend. Nach zwei Hochzeiten habe ich aber den Dreh langsam heraus und werde auch die dritte bestimmt unbeschadet überstehen.

  • Anti-Feminismus

feminism_

Alinas Hassliste over and out!

 

Márcias Hassliste

Im Gegensatz zu Alina beginnt mit dem Herbst für mich die Zeit, in der ich an allem und jedem etwas auszusetzen habe. Ich bin generell negativer gestimmt als im Sommer. Alles geht mir auf die Nerven, daher gibt es auch eine Liste mit Dingen, die mich zur Weißglut bringen.

  • Winter Wonderland

Den Winter kann ich schon allein wegen der Kälte nicht ausstehen, aber wenn dann auch noch Schnee dazukommt, dann könnte ich wirklich heulen und in eine tiefe Depression verfallen.

  • Männer die Frauen vorschreiben, wie sie sich kleiden sollen

Ende!

via GIPHY

  • Pretty Little Liars

Ich habe eine love-hate-Beziehung zu dieser Serie. Einerseits bin ich komplett süchtig und immer auf dem neusten Stand, andererseits wünsche ich mir aus tiefstem Herzen, dass sie endlich abgesetzt wird.

  • unbezahlte Praktika

Wie soll man denn von Luft und Liebe leben?

  • Telefonieren

Ich hasse es zu telefonieren. Es ist komisch und unangenehm. Man hört die andere Person in Echtzeit atmen. Man kann heraushören, wie sie sich fühlen. Es ist ein Dilemma.

  • Die U6 in Wien

Ich müsste eigentlich täglich mit der U6 fahren. Stattdessen stehe ich lieber früher auf und fahre einen kompletten Umweg nur um diese eklige U-Bahn zu vermeiden.

  • Wenn die Familie in einem anderen Land lebt

Ich habe am Samstag Geburtstag und jedes Jahr feiere ich ohne meine Mama, meinen Bruder, meine Schwester usw. Ich habe mich langsam daran gewöhnt, dass meine Familie quer verstreut in Deutschland und Portugal lebt, aber ich werde dennoch traurig, wenn ich mitbekomme, wie meine Freunde am Sonntag zu den Eltern zum Essen fahren oder Feiertage mit Ihnen verbringen während ich alleine daheim sitze :'(

 

NINAS HASSLISTE

Ich bin keine Person, die viel hasst, und ganz allgemein geht es mir gerade ziemlich gut (ich bin im Amerika-Urlaub :D), daher fiel mir das Finden von Suderpunkten auch gar nicht so leicht. Erst einmal den Gehirnmotor angeworfen, kamen mir jedoch recht schnell ein paar Dinge in den Sinn, die mich meine Hände in den Haaren versinken und den Kopf schütteln lassen.

giphy

 

  • Verpackungswahnsinn

We live in a plastic world! Immer öfter und heftiger trifft mich die ungeheure Menge an Verpackungsmaterialien, die unnötigerweise in dem Alltag eines fast jeden Einzug finden. Ein imaginärer Supermarktbesuch veranschaulicht das sehr gut. Die Dame vor mir packt jede einzelne Gemüseart in ein neues Plastiksackerl, welche man bestimmt schon ganz bald in ihrem heimischen Müll wiederfinden wird. Auch meine heißbeliebten Müslis sind nicht nur in einer Papierpackung, sondern zusätzlich auch noch in einen Kunststoffsack gefüllt. Und so geht das immer weiter. Es ist schrecklich! Ich arbeite an meiner persönlichen Müllreduktion – vielleicht schafft es irgendwann auch die Supermarkt-Dame von vorhin.

Am schlimmsten sind übrigens all jene, die ihre Bananen in Plastiksackerln packen – diese Frucht ist stets von ihrem eignen Behälter ummantelt…also UNNÖTIG!

  • “Du sprechen Deutsch?”

Deutsche Sprache – schwere Sprache! Dieses Sprichwort ist wohl jedem bekannt und hat auch seine Daseins-Berechtigung. Dennoch gehen mir all jene, die in Gesprächen mit weniger gut Deutsch sprechenden Gegenübern plötzlich ihre Muttersprache nur noch sehr gebrochen über die Lippen bringen, sehr auf den Keks.

  • Herr Ober, das gibt kein Trinkgeld!

Wenn jemand einen Kellner wie einen Menschen zweiter Klasse behandelt, nur weil er ihm das Essen auf den Tisch stellt, ist diese Wesensart als ein großes charakterliches Manko notiert. “Herr Ober” sagen und dabei schnippen geht also gar nicht!

  • Die richtige Filmauswahl – Sysiphos hatte es besser

Dieses Szenario kennt bestimmt jeder: man freut sich schon so richtig auf einen entspannten Filmabend im Bett, nur der richtige Schinken muss noch her. Leichter gesagt als getan. Oftmals beschäftige ich mich stundenlang mit dem Studieren der jeweiligen Trailer, sodass ich dann für den eigentlichen Film schon wieder zu müde bin.

  • Wieso isst du kein Fleisch???

Ich bin Vegetarierin und ich entschuldige mich hiermit bei allen Fleischessern – die dürfte das nämlich ganz besonders stören. Sobald jemand Neues am Tisch sitzt, muss ich mich erklären und argumentieren. Das ist anstrengend. Gerne tausche ich Ansichten mit weltoffenen und interessierten Menschen aus, doch wenn jemand nur diskutiert, um meine Essgewohnheit lächerlich zu machen, ist schon der erste Happen ein nicht mehr ganz so fröhlicher.

bildschirmfoto-2016-09-14-um-21-27-08

Natürlich könnte diese Liste bis ins Unendliche weitergeführt werden, aber zu viel ärgern macht ja bekanntlich nicht glücklicher, also lasse ich das jetzt auch schon wieder.

Das ist übrigens mein “Böser Bären-Blick”. Diesen hat mein Papi mit mir, als kleine Kindergarten-Nina, geübt. Ich sehe richtig furchteinfößend aus ;):

 

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

4 Comments

  • Laurer
    2 Jahren ago

    Oh ich kann den Herbst auch kaum erwarten!

    Ad Nina: viel = fiel in diesem Fall. Schönen Urlaub noch!

    • Alina
      2 Jahren ago

      Danke dir! Ist sogleich ausgebessert 🙂

      Es ist eeeendlich soweit!

      xxxx

  • 2 Jahren ago

    Ach ich süßen ich lese so gern eure Texte! Fabulous hilarious

    • Alina
      2 Jahren ago

      Danke dir <3

      Wir geben uns Mühe hihi

      xxx