Neues vom Kaffee
Der große Mind Blow


Neues vom Kaffee
Der große Mind Blow

Kaffee – viele beginnen mit ihm den Tag und doch wissen sie so wenig über das allbekannte Heißgetränk. Ich habe mir Stift und Block geschnappt und beim “School of Coffee-Event” von Nespresso ganz genau aufgepasst.

coffee-coffeeaddict-nespresso-espresso-cappuchino-coffeeplease-sotired-coffein-3

Klar ist, bei Kaffee handelt es sich um einen hervorragenden Wachmacher. Außerdem liefert er uns stets Anlass uns immer wieder mit altbekannten Gesichtern um einen Tisch zu versammeln. Ich weiß, dass es verschiedene Arten gibt, das Getränk zuzubereiten, und kenne auch meine favorisierte (Cappuccino unterwegs / mit einem Schuss Milch zu Hause – aber immer ohne Zucker). Doch da hört die Gedankenmacherei auch wieder auf. Das sollte nicht sein! Deswegen stelle ich euch heute meine drei größten Mind Blows bezüglich Kaffee vor – vielleicht lernt auch ihr etwas Neues.

coffee-coffeeaddict-nespresso-espresso-cappuchino-coffeeplease-sotired-coffein-2

Kräftemessen in der Tasse

Ein großer Irrtum, der mich durch viele studentische Lernphasen begleitet hat, ist der Glaube daran, dass ein Espresso “stärker” ist als ein Filterkaffee. Das ist falsch! Grundsätzlich gilt: der Koffeingehalt eines Kaffees hängt von der Sorte sowie der Brühdauer ab. Letzteres gibt uns Aufschluss über diesen Trugschluss.

Bei der Zubereitung eines Espressos rinnt das Wasser binnen weniger Sekunden durch das Pulver, während eben dieser Vorgang beim Filterkaffee zwei bis drei Minuten dauern kann. Da Koffein ein wasserlöslicher Stoff ist, sind Espressi eigentlich die schlechteren Wachmacher. Die Empfindung, dass jene Kaffeeart stärker sei, kommt daher, dass bei der Zubereitung mehr Aromastoffe gelöst werden.

coffee-coffeeaddict-nespresso-espresso-cappuchino-coffeeplease-sotired-coffein-4

Parkemed war gestern

Kaffee gilt als Genussmittel und Wachmacher, selten jedoch als heilende Substanz. Auch hier wurde ich belehrt. Hat man normale Kopfschmerzen, heißt keine Migräne oder Ähnliches, kann das Heißgetränk zur Genesung beitragen.

Am besten belässt man es nicht nur bei einer Tasse Kaffee, sondern verfeinert diese auch noch mit einem Schuss Zitrone. Das Koffein beeinflusst die Gefäßspannung und fördert die Durchblutung im Gehirn – die Zitrone unterstützt die körpereigene Schmerzhemmung. Bei dem nächsten Kopfweh einfach in die Küche, anstatt zum Medizinschrank gehen. 

coffee-coffeeaddict-nespresso-espresso-cappuchino-coffeeplease-sotired-coffein-6

 Immer nach Rezept kochen

Meiner Erfahrung nach werden Gerichte besser, wenn man sich halbwegs an das Rezept gehalten hat (vielleicht liegt es aber auch daran, dass man mich nicht unbedingt eine Küchenfee nennen kann :/). Bei der Zubereitung eines Kaffees ist es ähnlich – zumindest wenn es um die Bedienung von Kapselmaschinen geht.

Benutzt man beispielsweise eine Ristretto-Kapsel, sollte auch wirklich nur die geeignete Menge Wasser für eben jenen Kaffee verwendet werden. Denn ansonsten verändert sich der Geschmack enorm. Plötzlich wird ein sonst so vollmundiger Kaffee komplett bitter wahrgenommen, andere werden wiederum säuerlich. Das muss nicht sein! Schlaue Köpfe haben sich darüber Gedanken gemacht, wie sich welcher Kaffee am besten entfalten kann – diese Arbeit wollen wir nicht mit nur einem Klick zerstören!

coffee-coffeeaddict-nespresso-espresso-cappuchino-coffeeplease-sotired-coffein-5

Ich hoffe, ihr konntet ein paar lebensverändernde Weisheiten mit nach Hause nehmen. Genießt euren Kaffee und bleibt schön wach :).

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published