Like a Virgin
Mein neues Ich – Dank Kontaktlinsen

Like a Virgin
Mein neues Ich – Dank Kontaktlinsen

Irgendwie sehe ich scharf, aber irgendwie auch nicht. Lichtempfindlich bin auch noch. Wunderbare Kombination. Vielleicht bin ich ein Maulwurf?

Ich bin die einzige Lady mit einer Sehschwäche. Naja so schwach ist sie nicht. Ich sehe auch ohne Brille halbwegs okay… mit meiner Stärke kann man sich gerade noch so durch den Alltag mogeln. Außer wenn man mit Alina Fotos macht und es einfach nicht schafft den Fokus richtig einzustellen, dann wird sie zu einer Hinderung im Alltag. Eine genervte Alina mag niemand 😛

Das Licht meines Laptops ist meistens gerade noch hoch genug eingestellt, dass ich etwas erkennen kann. Wenn mich andere Menschen beobachten, glauben sie, ich starre auf einen ausgeschalteten Monitor. Die U-Bahn-Anzeigen sind für mich grundsätzlich große orange Flecken. Fernschauen kann ich auch nicht besonders lange, ohne mit Kopfschmerzen rechnen zu müssen. Dass ich früher oder später eine Brille brauchen würde, war mir klar. Wahrhaben wollte ich es trotzdem nicht, also habe ich es immer weiter hinausgezögert und die schrecklichsten Kopfschmerzen der Welt riskiert.

Ich, Maulwurf, 16, sucht.. nicht

Bewusst wurde mir meine Sehschwäche als ich 16 Jahre alt war und nicht mehr vom Tageslichtprojektor lesen konnte. To be fair: Unser damaliger hoch motivierter Geschichtslehrer hat Exceltabellen in Schriftgröße Arial 9 erstellt, damit auch alle wichtigen Jahreszahlen auf eine einzige Folie passen. Ich vermute stark, dass in seinem Unterricht, die gesamte Klasse blind war. Aber…

Ich bekam immer öfter Kopfschmerzen und zwinkerte viel mit den Augen, und das nicht, weil ich süße Jungs aufreißen wollte. Schön wär’s!

Für meine Schwester, die schon seit ihrem 9. Lebensjahr eine Brille trägt, war klar:

„Du brauchst eine Brille!”
„Neeeeeeeeiiiiiiiiin”, schrie ich.

Das half leider auch nichts. Ein paar Tage später saß ich wieder im Geschichtsunterricht mit einer Brille auf der Nase. Damals waren diese Nerdbrillen von Ray Ban mit dicken Rahmen total in. Ich ließ mich von der Verkäuferin zu einer überreden. Wieso? Ich weiss es nicht, denn mir dieser Brille gefiel ich mir gar nicht. Sie ist viel zu groß und kastig (ist das überhaupt ein Wort?) für mein Gesicht. Bis heute weiß ich nicht, warum ich mich für dieses Modell entschieden habe. Vermutlich weil alle coolen Kids, die ebenfalls eine Brille trugen, genau dieses Gestell hatten. Ich bildete mir ein, dass ich dann genauso cool wäre wie sie….

Wieso können meine Augen nicht die Fähigkeit besitzen, Licht abzuschirmen? Das würde so vieles vereinfachen.

Ich weigerte mich, die Brille zu tragen, weil sie mir nicht gefiel. Ich wollte lieber „blind” durch die Gegend laufen und die Minuten an den U-Bahn-Anzeigen nicht erkennen können, als eine Brille auf der Nase zu haben, die viel zu groß für mich war. So fing ich an, die Brille hauptsächlich in der Schule, in der Uni und in der Arbeit zu tragen. Unterwegs und zuhause ließ ich sie allerdings immer weg. Irgendwann funktionierte auch diese Methode nicht mehr und ich merkte wie ich auch unterwegs immer mehr Probleme mit dem Sehen bekam. Also probierte ich zum ersten Mal Kontaktlinsen aus. Ohne jegliche Vorerfahrung besorgte ich mir welche. Das Problem: Es waren harte Linsen, die meine Augen austrockneten. Zudem stellte ich mich so dumm an und zwickte mich jedes Mal beim Einsetzen.

Meine Rettung:
AIR OPTIX EX Montatskontaktlinsen

Vor kurzem bekam ich die Möglichkeit, die AIR OPTIX EX Kontaktlinsen von Alcon zu testen. Ich muss gestehen, anfangs war ich nicht so erpicht darauf. Die Schweißausbrüche an meine vergangenen Versuche, Kontaktlinsen auf meine Augen zu setzen, waren noch frisch in meinem Gehirn. Ich ließ mich dann aber doch überreden. Die AIR OPTIX EX sind weiche Kontaktlinsen, welche die Augen nicht austrocknen und deshalb sehr komfortabel sind.

Wie ein unerfahrener Teenager in Sachen Liebe, tastete ich mich also an diese Kontaktlinsen heran. Ich bin wirklich begeistert. Ich kann sehen! Die Bäume sind grüner, die Farben satter und die Minuten an den U-Bahn-Anzeigen kann ich auch endlich von weiteren Entfernungen erkennen, ohne mit meinen Augen zwinkern zu müssen und dabei sämtliche Männer in meinem Umkreis zu verwirren.

Befreiung

Ich fühle mich endlich wie ein neuer Mensch. Sobald man sich an das Prozedere des Rein- und Raustuns (okay, sorry, das Wortspiel war wirklich nicht beabsichtigt) gewöhnt hat, spürt man die weichen Linsen überhaupt nicht mehr und vergisst sogar, dass man sie trägt.

Habt ihr die Air Optix EX auch schon einmal getestet? Wenn nicht, worauf wartet ihr denn noch? Derzeit gibt es auf www.kontaktlinsen-tragen.at/promotion einen Gutschein, mit dem ihr 20€ beim Kauf von Kontaktlinsen sparen könnt!

Habt ihr sonst Erfahrungen mit Kontaktlinsen gemacht? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren eure Erfahrungen mitteilt.

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Alcon

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

2 Comments

  • 2 Jahren ago

    Hallo liebe Marcia,
    ich weiß genau von was du sprichst. Ich lief auch die letzten Jahre lieber fast blind durch die Gegend anstatt meine Brille zu tragen :P. Jetzt trage ich seit zwei Monaten ebenfalls “Air Optix”-Kontaktlinsen von Alcon, aber mein Optiker empfiehl mir die Sorte “Hydra Glyde”, mit denen ich auch super happy und zufrieden bin. 😀

    Alles Liebe
    Jasmin

    • the ladies.
      2 Jahren ago

      Liebe Yasmin,
      dankeschön für deinen lieben Kommentar. Ich bin froh nicht die einzige zu sein 😛 hahaha
      Ich bin mit meinen Air Optix auch sehr zufrieden und fühle mich auch viel wohler seit ich sie tage
      xxx
      Márcia