Mit 16 Jahren, als ich im Deutschunterricht nicht mehr unterscheiden konnte ob Kafka oder Goethe an der Tafel stand, wusste ich, dass ich eine Brille brauche.

Viel Stärke habe ich damals nicht gebraucht. Nur ein bisschen Sehhilfe zur Entspannung der Augen. Ohne viel Enthusiasmus und recht unüberlegt, besorgte ich mir schnell irgendeine Brille. Damals waren dicke Rahmenbrillen in – jetzt eigentlich noch immer. Meine alte stand mir aber nicht, aber ich wollte sie damals trotzdem. So kam es, dass ich sie nie trug, weil sie mir nicht gefiel und auf die bisschen Sehhilfe häuften sich die Dioptrien- wie Kalorienzahlen beim nachmittäglichen Kaffee und Kuchen.

Schon einmal habe ich euch von der Geschichte erzählt und wie mir Kontaktlinsen im Alltag geholfen haben. Dass aber eine neue Brille früher oder später hermusste, war unvermeidlich.

Und so kam es, dass ich dank Mister Spex eine neue Brille aussuchen durfte. Was mich anfangs aufgeregt durch die Wohnung hüpfen lies, verwandelte sich schnell in die schwerste Aufgabe meines Lebens! Eine Brille finden, die zu meinem Gesicht passt, mir gefällt, in der ich mich wohl fühle und die irgendwie auch noch zeitlos ist? Ich war völlig überfordert und die Auswahl im Shop ist riesig.

4 Brillen in 10 Tagen

Ich trommelte also meine Freundinnen zusammen, zeigte ihnen eine Vorauswahl an 15 Brillen, die ich bereits getroffen hatte und sagte ihnen, dass ich mir nur vier davon nach Hause zur Anprobe bestellen durfte! Nur vier!!

Bei Mister Spex kann man sich vier Brillenfassungen kostenlos nach Hause bestellen und innerhalb von 10 Tagen in Ruhe anprobieren. Während dieser Zeit wird der Gesamtbetrag der vier Brillen auf der eigenen Kreditkarte, als Sicherheit, falls die Fassungen nicht rechtzeitig zurückgeschickt werden, blockiert.

Den Rest der Odysee kennt ihr vermutlich schon. Ich konnte mich beim besten Willen nicht entscheiden, also startete ich einen Social Media Aufruf. Auf Instagram zeigte ich euch alle vier Brillen und bei Facebook die Top 2. Genau zwischen den beiden letzten konnte ich mich bis jetzt – fast drei Monate später – nicht entscheiden. Aber dann sprach Mama ein Machtwort und ich wusste genau welche es wird. Mamas haben nun einmal immer Recht!

Was mir bei Mister Spex besonders gut gefallen hat, ist, dass ich alles online machen konnte. Da ich bereits beim Augenarzt war und auch schon meine genauen Werte kannte, musste ich mich nicht mehr mit dem Weg zu einem Optiker herumplagen. Ich habe unter der Woche einen sehr straffen Zeitplan, daher war die Möglichkeit die Brillen nach Hause zu bestellen und in Ruhe anprobieren zu können einfach super. Ansonsten hätte ich vermutlich immer noch keine neue. Beim eingeben der Werte hatte ich ein paar Schwierigkeiten, doch beim direkten Live Chat mit einem Mitarbeiter habe ich sofort Hilfe bekommen und somit war auch das schnell geklärt! Ein weiterer Pluspunkt: Wer bis zu -/+2 Dioptrien Stärke hat bekommt gratis Gläser!

Meet my new Babe

 Ich habe mich für die Calvin Klein Brille mit leicht transparenter Fassung entschieden und bin auch sehr glücklich damit! Ich weiß, dass die Fassung aktuell der Hit ist und sie in ein paar Jahren vermutlich keiner mehr tragen wird, but oh well!

Und wie findet ihr meine neue Brille? Habt ihr auch schon einmal mit Mister Spex bestellt?

 

WOHER

Brille – Mister Spex
Pulli – H&M Studio
Kleid – ZARA
Boots – Dr. Martens

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Mister Spex
**Die Brille wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beitrag ist unentgeltlich.