Skin Update
 Mein Leben mit Akne

Skin Update
 Mein Leben mit Akne

Seit zwei Jahren habe ich mit meiner Haut zu kämpfen. Was ich gelernt habe, wie ich mit meiner Akne umgehe und welchen Weg ich in Zukunft gehen möchte.

Hautprobleme hatte ich bereits in der Teenagerzeit, in der ich  – altersbedingt – zwischen 12-16 Jahren regelmäßig Pickel, Pusteln und Entzündungen auf Stirn, Wangen und Schultern vorzuweisen hatte. Nach vier Jahren war mir der ganze Spaß zu viel und ich setzte dem ein Ende – und zwar wie so viele junge Mädchen mit der Einnahme der Pille. Das das auch andere Vorzüge aufwies, war mir natürlich nur recht. Welche Nebenwirkungen die Pille haben kann, wusste ich damals nicht. Heute weiß ich, dass ich meine Hautprobleme mit der Pille nicht behandelt, sondern den Kampf nur vertagt habe.

Woher kam meine Akne?

Akne – WOHER?

Heute weiß ich, dass ich meine Hautprobleme mit der Pille nicht behandelt, sondern den Kampf nur vertagt habe.

Hier geht’s zu meiner Pillen-Geschichte

Nach dem Absetzen der Pille vor zwei Jahren begann sich meine Haut nach 3-4 Monaten zu verändern. Was nach der unglaublich reinen Haut, die ich während der Pille hatte, ein Schock für mich war. Im Verlauf der letzten zwei Jahre habe ich viel ausprobiert, was mir kurzfristig Erleichterung verschaffte, aber wie das kommen und gehen meines Zykluses und der hormonellen Schwankungen im Körper, war auch der Zustand meiner Haut immer in Veränderung. Mal waren es mehr Pusteln, mal weniger – doch seit einem halben Jahr entwickelte sich meine unreine Haut in waschechte Akne.

Mein Leben mit Akne

Der Zustand meiner Haut veränderte nicht nur mein Aussehen, sondern auch mein Selbstbewusstsein – ich wagte mich ohne Make-Up nicht auf Veranstaltungen (eine Hürde, vor der ich mich heute noch scheue) und achtete akribisch auf Pflege, Essen und andere Umstände, denen ich meine Hautprobleme zuschrieb. Heute sehe ich das ganze ein wenig entspannter. Es ist wie es ist – und ich gebe mein bestes.

Dieses Mantra hilft mir nach gescheiterten Versuchen zur Behandlung/Lösung meiner Akne und im Alltag. Täglich bekomme ich auf meinem privaten Instagram Account frankly.alina (auf dem ich viel über das Thema publiziere und einen kleinen Einblick gebe) Nachrichten von Mädchen und Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind wie ich, und denen meine offenen Worte und Bilder Kraft und Zuversicht spenden. Dieser Austausch zeigt mir, dass ich kein Einzelfall bin und mein Kampf keiner ist, den ich alleine auszutragen habe.

Heute bin ich zwar nicht glücklich mit dem Zustand meiner Haut, habe ihn aber akzeptiert und probiere immer noch verschiedene (alternativ medizinische) Dinge in Sachen Behandlung aus.

 

Meine momentane Pflege

Es ist wie es ist – und ich gebe mein bestes.

Aktuell verwende ich zur Reinigung und Pflege ausschließlich Naturkosmetik. Die Pflegelinie der koreanischen Naturkosmetikmarke „Whamisa“** teste ich nun seit mehreren Monaten und ich bin wirklich begeistert. Sie ist sanft, natürlich und trotzdem effektiv. Dazu folgt jedoch noch ein Video/Beitrag, in dem ich mehr auf meine Routine eingehen möchte.

Meine Whamisa Produkte** habe ich aus der Saint Charles Apotheke (1060), die einen dazu auch wundervoll beraten!

Momentan lasse ich meine Haut zusätzlich alle 4 Wochen bei einem Hydrafacial Kiprov am Graben** reinigen, was ich wirklich sehr empfehlen kann. Eine Behandlung für Akne es zwar nicht, aber es hilft meiner Haut in Sachen Reinigung und Regeneration.

Was ich ausprobiert habe

In Sachen Hauttherapien habe ich bereits viel probiert. Manches davon war mehr und manches weniger effektiv. Sollte euch ein genauerer Blogpost über diese Behandlungen interessieren, lasst mir gerne ein Kommentar da 🙂 

Bisher habe ich noch keine medizinischen Behandlungen in Form von Cremes, Hormonen oder Tabletten vorgenommen und mich eher alternativmedizinisch beraten lassen.

  • KosmetikerinGesichtsbehandlungen
  • Derambrasion (hier mehr dazu)
  • Leichte Fruchtsäuremasken
  • Ayurvedische Behandlung mit Ernährungsumstellung
    • Hierzu möchte ich kurz etwas sagen: In den letzten 3-4 Monaten habe ich strenger auf meine Ernährung geachtet und auf eine ayurvedische Behandlung gesetzt. Ich war hierbei bei Dr. Lämmerhirt in Behandlung, bin aber leider nicht zufriedengestellt, weshalb ich diese Einschränkungen nun aufgebe und andere Dinge ausprobieren möchte.
  • Hormonlevel austesten lassen (kein eindeutiges Ergebnis) 
  • Heilerde / Öle / Natürliche Seifen

Blick in die Zukunft

Mein Reise ist noch nicht zu Ende, denn momentan ist meine Haut fast schlimmer den je. Viel Sport (Stichwort: Schweiß), Sonne, Eis-Konsum 😛 und andere Faktoren (Stress) spielen hierbei bestimmt eine Rolle. Ich möchte mich noch an TCM versuchen und möchte – an dem Punkt an dem ich bin – auch eine medizinischen Behandlung ausprobieren.

Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich mein Leben zwar nicht mehr von meiner Haut beeinflussen lasse und lockerer und offener damit umgehen kann. Jedoch verlangen mir meine Haut-Probleme viel Geduld, Gedankenarbeit und Kopfzerbrechen ab, weshalb ich jetzt mehr den je aktiver auf der Suche nach einer Lösung bin. Ich lasse euch an meinem Weg auf jeden Fall teilhaben und freue mich über euer Feedback, Erfahrungen und Tips in den Kommentaren und über einen offenen Austausch über ein Problem, das so viele von uns betrifft.

Don’t believe every worried thought you have. Worried thoughts are notoriously inaccurate. – Renee Jain

**PR Samples

 

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

21 Comments

  • Bella
    3 Monaten ago

    Finde dich toll.

    • Alina
      3 Monaten ago

      Danke dir – ich dich auch 🙂

      xxx

  • Jane
    3 Monaten ago

    Hallo Alina

    Hast du schon einmal die filabé pflegetücher probiert? ich hatte auch lange probleme, zwar nicht mit akne , aber mit unreiner haut. habe auch viele verschiedene sachen ausprobiert aber es hat nichts geholfen. der erste schritt war meine ernährung umzustellen (vegan) doch auch dort hat sich nicht viel getan. dann probierte ich die filabé tücher und jetzt hat sich meine haut sehr gebesser und ich habe kaum noch unreine haut. aber man muss sie mindestens 3 monate ausprobieren. sie sind ziemlich teuer aber ihr geld wert! 🙂 weniger ist manchmal mehr…

    hoffe das hilft dir weiter 🙂
    grüsse aus der schweiz

    • Alina
      3 Monaten ago

      Liebe Jane,

      vielen lieben Dank für deine Nachricht! Die Produkte kannte ich noch gar nicht aber ich werde sie mir auf jeden Fall genauer ansehen!

      Leider kommen meine Probleme eher von innen, daher kann äußerlich nur ein Bruchteil gemacht werden 🙁

      Aber bestimmt können andere Mädels auch von deiner Nachricht profitieren, danke dir also vielmals für dein Kommentar!

      xxx

  • Katrin
    3 Monaten ago

    liebe alina, ich kann mich nur zu gut in dich hineinversetzen, vor einem jahr war ich genau in der gleichen situation, habe viel probiert mt ernährung und heilerdemaske, kosmetikerin, salben, antibiotika und schlussendlich habe ich nur noch einen ausweg gesehen und ciscutan eingenommen, ist eine richtige bombe, aber ich war so richtig verzweifelt und bin im nachhinein froh dass ich das gemacht habe (meine akne ist innerhalb von wenigen wochen nach absetzen der pille ausgebrochen) habe diese tabletten vor einem halben jahr abgesetzt und bin so happy mit meiner haut, sie ist momentan etwas fettig und ich bekomme ab und zu kleine pickelchen (achte im moment jedoch weniger auf meine ernärung) die gehen aber mit der salbe „benzaknen“ die ich vor dem schlafen gehen auftrage über nacht weg. gehe seit dem winter auch endlich wieder ohne make up aus dem haus und fühle mich richtig wohl in meiner haut, ich wünsche dir viel erfolg, dass du auch bald etwas findest was dir bei deiner akne hilft! ❤️

    • Alina
      3 Monaten ago

      Liebe Katrin,

      danke dir für deine lieben Worte und deine Erfahrung! Ciscutan ist für mich auf jeden Fall die letzte Instanz, aber bis Herbst mal kein Thema (Sonne, Sommer). Ich hoffe, ich bekomme es irgendwie anders in den Griff :-/

      Freu mich aber sehr dass es dir so gut geholfen hat und bin dem ganzen auch nicht mehr so stark abgeneigt, wie noch vor einem Jahr 🙂

      xxx

      • Hannah
        3 Monaten ago

        Liebe Alina,
        Danke für die mutigen Fotos und den ehrlichen Post. Seit längerem lese ich viele eurer Beiträge und freu mich immer, wie lebensnahe sie sind und wie oft ich mich selbst wiederfinde 😅💐
        Nun habe ich etwas gelesen ( das Wort Ciscutan) und möchte dich und viele andere Frauen bitten: tut euch das nicht an!!! Was sich nach Wunderwaffe anhört, ist leider wirklich auf zu vielen Ebenen so extrem schädlich für den Körper, mit Folgen, die man sehr lange mitträgt oder unter anderem nie wieder los wird… (Spreche aus eigener Erfahrung)
        Ich habe selbst seit meiner Teenager-Zeit mit Akne zu kämpfen und habe damals mit 16 eine Fruchtsäure-Schälkur gemacht, dauerte einige Monate. Das Ergebnis war wirklich toll, wenn auch sehr schmerzhaft und teuer (€€€€). So makellos wie damals ist meine Haut jetzt nicht mehr, ist ja auch schon 10 Jahre her, und ich habe immernoch mit fettiger, unreiner Haut zu kämpfen. Allerdings stellt sich seit einiger Zeit wieder Besserung ein durch meine Routine:
        Tägliches, konsequentes Abschminken,
        Reinigung mit sanften, seifenfreien Waschgelegenheit
        Ca. Einmal in der Woche Effaclar Waschcreme von la Roche Posay
        Einmal wöchentlich die Maske mit Zink und Heilerde von Balea
        Einmal wöchentlich ein Peeling
        Abends zum Schlafengehen eine Feuchtigkeitscreme
        Morgens die Garnier skin aktive Hautklar mattierende Pflege

        In Punkto Ernährung weiß ich nur, dass Schokolade meiner Haut leider gar nicht gut tut.

        Alles Liebe und viel Glück!
        Liebe Grüße, Hannah

  • Aliana
    3 Monaten ago

    Hallo, ich hatte nachdem Absetzen der Pille auch mit unreiner Haut bis Akne zu kämpfen, ich persönlich kann dir TCM nur empfehlen, ich ging damals zu Dr. Yan Song- Klein (1130 Wien) – es folgte eine genaue Anamnese, sie riet mir damals zu Ernährungsumstellung, Akupunktur und einer Kräutertherapie, es hat sich wirklich gelohnt und ich konnte auf jeden Fall Besserung feststellen. Die Ärztin selber ist auch sehr professionell und man fühlt sich insgesamt sehr gut aufgehoben!

    • Alina
      3 Monaten ago

      Liebe Aliana,

      vielen lieben Dank für deine Nachricht und die tolle Empfehlung!

      Ich bin gerade auf der Suche nach einem/einer TCM PraktikerIn, weshalb dein Kommentar mir wirklich sehr gelegen kommt! Danke :)) Ich halte dich auf dem Laufenden und werde meine Reise bestimmt ein wenig mitpublizieren 🙂

      xxx

      • Aliana
        3 Monaten ago

        Ja, bitte halte mich unbedingt auf dem Laufenden, die unreine Haut war damals im Rahmen von PCO ausgebrochen, mein Gynäkologe hat mir damals geraten diese TCM- Ärztin aufzusuchen da ich mich geweigert habe erneut die Pille zu nehmen. Zudem muss ich sagen, dass ich aber auch echt viel getan habe – mit strenge Ernährung bishin zu Bewegung – um meine Hormone wieder ins Lot zu bringen. Bei TCM muss man auf jeden Fall aktiv mitarbeiten. Früher habe ich öfter zu exzessiven Sporteinheiten geneigt- welche mein Körper noch mehr gestresst haben (Hallo Pickeln) – ich merke auch dass ich weniger unreine Haut habe, wenn ich mehrere kurze Sporteinheiten in der Woche einbaue, falls dir das irgendwie hilft…. nochmals zu dieser Ärztin, sie ist schwer zu erreichen (falls du dich für sie entscheiden solltest), aber dran bleiben lohnt sich! Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Erfolg! lg

        • Alina
          3 Monaten ago

          Mache ich auf jeden Fall! Ich bin gerade durch all das nette Feedback wieder so motiviert und mcöhte mich auch wieder mehr dahinterklemmen. Ich denke eine Kombi-Therapie aus Kosmetikerin/Hautarzt/TCM könnte tatsächliche Fortschritte bringen.

          Ich werde aber auf jeden Fall noch ein Update dazu posten, wenn ich Neuigkeiten habe :-))

          Danke für deine Hilfe <3

          xxx

  • 3 Monaten ago

    Sehr gelungener Blogpost!
    Es tut gut zu lesen, dass man mit solchen Problemen nicht alleine ist 🙂
    Hast du‘s schon mal mit kollodialen silberwasser probiert? Verwend das jetzt zwar erst seit 3-4 tagen aber ich merke schon dass die Rötungen um einiges zurück gehen 🙂
    Und danke nochmal für den ehrlichen Blogbeitrag🤗

    • Alina
      3 Monaten ago

      Liebe Lisa,

      danke dir für das nette Feedback! Exakt, mir tut es auch so gut zu lesen, dass ich einfach nicht alleine mit meinem Problemchen bin. Und außerdem schafft es ein bisschen Bewusstsein drüber, wie klein die eigenen Probleme eigentlich wirklich sind.

      Nein habe ich noch nciht davon gehört – werde ich mir auf jeden Fall einmal genauer ansehen! :))

      Danke dir 🙂

      xxx

  • Nicole
    3 Monaten ago

    Hallo, ich habe selbst lange unter Hautproblemen gelitten. Vor allem war meine Haut sehr empfindlich und konnte nicht alles vertragen – sogar Naturkosmetik. Ich habe lange nach 100% natürlichen und für mich geeignete Pflegeprodukte gesucht. Die habe ich endlich gefunden! Und zwar die Pflegeprodukte von Beyer & Söhne (insbesondere die Bodylotion+) sowie von Rosental Organics und Lovely Day Botanicals sind meine Rettung! Mittlerweile hat sich meine Haut zum Glück so erholt, dass ich sogar ein Fan von der Dr. Hauschka – Pflegeserie wurde. Obwohl ätherische Öle und Alkohol bei Dr. Hauschka enthalten sind, habe ich damit keine Probleme mehr. Ebenso spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Mir hat der regelmäßige Besuch beim TCM-Arzt wirklich sehr geholfen. Seitdem ernähre ich mich nach der TCM-Lehre. Ich verzichte zB. auf Kuhmilch und verwende stattdessen pflanzliche Alternativen wie etwa Mandel- und Hafermilch oder ich esse immer warm und trinke Tee. Ich muss zugeben, dass diese Ernährungsumstellung sowie das TCM-Granulat eine Wohltat für mich war. Ich wünsche dir auch so einen Glücksmoment! Aber ich bin mir sicher, dass die von mir erwähnten Pflegeprodukte sowie ein Besuch beim TCM-Arzt deiner Haut auch guttun werden. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

    LG

    • Alina
      3 Monaten ago

      Liebe Nicole,

      vielen lieben Dank für dein Kommentar! Ich hoffe, dass mir TCM auch so helfen kann wie dir. Bei welcher Ärztin/welchem Arzt warst du? Das wäre ein Hit!

      Da ich bereits Vegan lebe und viel Tee/Grüntee trinke sind hier eine Faktoren der Umstellung dann vielleicht nicht ganz so schlimm :-))

      In Sachen Pflege bin ich momentan ganz happy, behalte deine Tipps aber im Hinterkopf – danke dir!

      xxx

      • Nicole
        3 Monaten ago

        Hallo 🙂 Der Arzt heißt Dr. Wei Zhang und hat seine Praxis in Eisenstadt (Burgenland) beim Gesundheitszentrum. Er nimmt sich Zeit für Gespräche, ist sehr bemüht und freundlich. Ich kann ihn nur empfehlen!

        Super, dann wird dir die Ernährungsumstellung sicher leichtfallen. Allerdings wird das TCM-Granulat für Unerfahrene etwas gewöhnungsbedürftig sein, da es bitter schmeckt. Dieses Granulat hat aber dafür meine Haut extrem verbessert. Ich fühle mich seitdem zum ersten Mal viel wohler! Daher…Bitter ist das neue süss und sollte bei keinem Ernährungsplan fehlen 😉

        btw…es freut mich, dass meine Infos dir weiterhelfen 🙂

        LG

  • Babsi
    3 Monaten ago

    Liebe Alina,
    ich kann dir gerne die Nummer meines TCM Arztes geben. Ich sag dir allerdings gleich, dass er relativ “streng” ist und bei ihm das nicht so ist (das sollte generell glaub ich nicht so sein), dass man hingeht und dann sein Rezept hat nach einem Mal und fertig ist mit der Behandlung. Das ist bei TCM eher ein Prozess, von innen nach außen würde ich sagen. Ich bin wegen ganz anderen Problemen hingegangen, aber mir hat es sehr viel geholfen; hab aber leider die Behandlung dann abgebrochen, weil ich länger im Ausland war. Es hat sicher zwar nicht um 360 Grad gedreht, aber um 180…braucht aber viel Disziplin. 😉
    Liebe Grüße,
    Babsi (die vom OOTW-Festival :P)

    • Alina
      3 Monaten ago

      Hi Babsi! Hat er eine Webseite? Ich habe ein paar Empfehlungen bekommen und möchte mich gerne durchtesten :-))

      DANKE dir vielmals für deine Hilfe!
      xxx

  • 3 Monaten ago

    Liebe Alina,
    Danke für die mutigen Fotos und den ehrlichen Post. Seit längerem lese ich viele eurer Beiträge und freu mich immer, wie lebensnahe sie sind und wie oft ich mich selbst wiederfinde 😅💐
    Nun habe ich etwas gelesen ( das Wort Ciscutan) und möchte dich und viele andere Frauen bitten: tut euch das nicht an!!! Was sich nach Wunderwaffe anhört, ist leider wirklich auf zu vielen Ebenen so extrem schädlich für den Körper, mit Folgen, die man sehr lange mitträgt oder unter anderem nie wieder los wird… (Spreche aus eigener Erfahrung)
    Ich habe selbst seit meiner Teenager-Zeit mit Akne zu kämpfen und habe damals mit 16 eine Fruchtsäure-Schälkur gemacht, dauerte einige Monate. Das Ergebnis war wirklich toll, wenn auch sehr schmerzhaft und teuer (€€€€). So makellos wie damals ist meine Haut jetzt nicht mehr, ist ja auch schon 10 Jahre her, und ich habe immernoch mit fettiger, unreiner Haut zu kämpfen. Allerdings stellt sich seit einiger Zeit wieder Besserung ein durch meine Routine:
    Tägliches, konsequentes Abschminken,
    Reinigung mit sanften, seifenfreien Waschgelegenheit
    Ca. Einmal in der Woche Effaclar Waschcreme von la Roche Posay
    Einmal wöchentlich die Maske mit Zink und Heilerde von Balea
    Einmal wöchentlich ein Peeling
    Abends zum Schlafengehen eine Feuchtigkeitscreme
    Morgens die Garnier skin aktive Hautklar mattierende Pflege

    In Punkto Ernährung weiß ich nur, dass Schokolade meiner Haut leider gar nicht gut tut.

    Alles Liebe und viel Glück!
    Liebe Grüße, Hannah

  • Nadine
    3 Monaten ago

    Hallo liebe Alina,

    ich versteh dein Problem nur zu Gut. Hab vor 1,5 Jahren die Pille abgesetzt und meine Haut hat sich rapide verschlechtert. Hab auch ziemlich viele überteurte Kosmetikartikel ausprobiert, die alle nicht geholfen haben. Eine Kosmetikerin hat mir dann die Schlüssler Salze empfohlen und siehe da…schön langsam verbessert sich meine Haut. Ich hab nach wie vor um die Monatsblutung ein wenig unreine Haut, aber im Vergleich zu früher ist das nicht der Rede wert. Ich würde dir eine Therapie mit Schüssler Salzen echt empfehlen. Man muss allerdings auch dazu sagen, dass es seine Zeit braucht und nicht von Heut auf Morgen funktioniert. Ich wünsch dir viel Erfolg…egal mit welcher Methode 😉

  • Karin
    3 Monaten ago

    Hi,

    ich hab auch unreine Haut. Der Zustand schwankt. Am schönsten war meine Haut (seit dem Absetzen der Pille) als ich eine Phase hatte, in der ich keinen Stress hatte, jeden Tag Bewegung gemacht hab und draußen war. Zur Zeit seh ich aber wieder sehr gepunktet aus. 😀

    TCM hab ich schon probiert. Ich war da vor einigen Jahren in Schönbrunn bei einem Typ. Ich bekam eine Mischung aus chinesischen Kräutern verschrieben, die ich mir in der Kaiserapotheke auf der Mahü geholt hab. Dann musste ich davon 2-3x täglich einen Esslöffel in Wasser aufrühren und trinken. Ich hab das nach einigen Tagen abgebrochen, da mir elendig übel von dem Zeug geworden ist. Die Übelkeit ist mit jeder Einnahme noch schlimmer geworden. Den grauslichen Geschmack hätte ich verkraften können.

    Mein Fazit zu TCM war daher, dass mein Körper mit diesen exotischen Kräutern/Zutaten wohl nix anfangen kann und heimischere Substanzen besser verträgt.

    Alles Gute,

    Karin